Sonntag, 29. November 2015

Sieben Sachen Sonntag

Den ersten Advent haben wir in die Lieblingsdecke eingekuschelt


mit der Weihnachtsgeschichte von Astrid Lindgren begonnen :o)
  

Manchmal sind die Nähmaschine und ich uns einig und es entstehen ganz wunderbare Körbchen.
 

Heute gab es als Sonntagsmärchen unser Lieblings Weihnachtswintermärchen :o)


Zum Essen gab es Entenbrust mit selbstgekochtem Rotkohl von Oma und

  
leckere frische Himbeercreme.


Am Nachmittag waren wir traditionell in der Kirche zum Adventsgärtlein
 

und mein Töchterchen ist nun ganz stolz auf ihr Weihnachtslicht.

Liebe Adventsgrüße
Manu
verlinkt bei: grinsestern

Kommentare:

  1. Das sieht nach einem schönen ersten Advent aus! :-)
    Das Körbchen ist wirklich wunderschön geworden. Kaum zu glauben, dass man so etwas mit einer Nähmaschine machen kann.
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ♥ lichen Dank,
      so langsam habe ich den Dreh raus mit dem Körbchen nähen.
      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  2. diese Geschichte mag ich auch so gerne !!! Himbeercreme - lecker !!! Das Körbchen ist so schön. Ich bewunder' dich noch immer dafür, wie das deine Nähma schafft. Meine würde vor Zorn rauchen !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weihnachten im Stall ist seit vielen Jahren unser ständiger Begleiter in der Weihnachtszeit. Die Körbe sind einfach zu nähen, das Seil besteht aus 100 Baumwolle und ist nur 5 mm dick. Kein Grund für die Nähmaschine vor Zorn zu rauchen :o)
      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen
  3. Das Körbchen ist ja toll. Und die Kirche schön gemacht, ich glaube ihr hattet einen super schönen Adventssonntag.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jacky,
      unser Sonntag war super entspannt und das Adventsgärtlein sehr Kraftgebend. Schade das dein Verkaufsstand nicht so angenommen wurde.
      Ich wünsche dir eine schöne Woche, bis bald
      Manu

      Löschen
  4. Ui, das Körbchen hast du mit der Maschine genäht? Meine hätte schon gestreikt :D Schön, dass ihr euch so einig seid :)
    Von der Himbeercreme könnte ich jetzt auch ein Gläschen vertragen ^^
    Liebe Grüße,
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Svenja,
      eigentlich lässt sich das Seil gut mit der Maschine nähen, wichtig ist nur ein breiter Zickzackstich (7mm). Meine Pfaff ist ja nun schon volljährig und hat nur eine Zickzackbreite von 5 mm, das geht auch, wenn man ganz langsam näht. Ich habe mir die Brother innov is 35 von meiner Freundin ausgeliehen, nur sind wir uns nicht immer einig. Ich habe viel Garn verbraucht und der Nahttrenner war mein ständiger Begleiter.

      Liebe Grüße
      Manu

      Löschen